Partnerschaften

2004 wurde zwischen der Gemeinde Wilhelmsdorf und den ost-polnischen Gemeinden Hansk und Urszulin eine offizielle kommunale Partnerschaft geschlossen. Kontakte zwischen den Gemeinden gibt es bereits seit 2000; seither wird die Freundschaft durch jährliche gegenseitige Besuche auch der Schulen und Vereine vertieft.

Der Freundeskreis deutsch-polnische Partnerschaft hat sich die Pflege der Freundschaft zur Aufgabe gemacht.

Link zur Homepage der Partnergemeinde Hansk: www.hansk.pl

Link zur Homepage der Partnergemeinde Urszulin: http://www.ug.urszulin.eu/

Gruppenbild beim Besuch der Partnergemeinden 2016
Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags im Jahr 2004:
Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags im Jahr 2004

Besuch unserer Partnergemeinden Hańsk und Urszulin 2019


Beim Besuch unserer polnischen Gäste aus unseren Partnergemeinden Hańsk und Urszulin zeigte sich einmal mehr, wie fröhlich und unkompliziert das Miteinander von Menschen aus verschiedenen Ländern Europas sein kann. Auf Polnisch, Englisch, Deutsch und „mit Händen und Füßen“, und auch mit Übersetzungsprogrammen auf den Mobilgeräten gelang es Gästen und Gastgebern mühelos, sich zu verständigen. Beim Ausflugsprogramm übersetzte Herr Marcisz einmal mehr gekonnt und mit Humor, so dass alle Gäste viel über Wilhelmsdorf und die Bodenseeregion erfahren konnten.

Das Programm, das Waltraud Bosch hervorragend zusammengestellt hatte, wurde mit Begeisterung bei den Gästen aufgenommen: ein Besuch im Wasserwerk Sipplingen, eine Stadtführung und freie Zeit in Überlingen, eine Wanderung durch das Eistobel und die Fahrt mit dem Sessellift der Mittagbahn in Immenstaad zauberte strahlende Gesichter bei den polnischen Gästen. Der Besuch des Hoffmannhauses stieß auf großes Interesse, nachdem sich die Jugendhilfe in Polen derzeit im Aufbau befindet. Und auch der Rundgang durch die Gemeinde mit Informationen zu Schulsystem, Kindergärten und Pflegeheimen fand großes Interesse. Das abschließende Bad im Lengenweiler See bot willkommene Abkühlung, um erfrischt in den festlichen Abend zu starten.

Hier begeisterte der „Feuerfuchs“, Herr Michael Fuchs vom Gymnasium in Wilhelmsdorf mit seiner LED-Show sowie der imposante Auftritt der Musikkapelle Pfrungen. Zu den Klängen von Herrn Löhl und Herrn Bühler wurde bis spät in die Nacht ausgelassen getanzt. Der Reisesegen am nächsten Morgen, den Frau Löhl gestaltete, schickte alle Gäste mit guten Wünschen auf den Weg – verbunden mit der Freude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Für unseren Besuch im nächsten Jahr in Polen sind Plätze frei! Sie sind herzlich willkommen, wenn Sie oder eine Gruppe aus Ihrem Verein Lust haben, mit uns zu reisen. Weitere Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.