Rathaus Wilhelmsdorf
Saalplatz 7, 88271 Wilhelmsdorf

Öffnungszeiten
Mo. - Fr.: 08.00 - 12.15 Uhr
Mo.: 14.00 - 16.00 Uhr
Do.: 15.00 - 18.00 Uhr

Telefon: 07503 921-0

Veranstaltungen

Startseite: Startseite / Gemeinde / Aktuelles

Eingeschränkter Kindergartenbetrieb – Vorgehensweise in den Wilhelmsdorfer Kindergärten

Nach langer Wartezeit liegen uns die neuen Regelungen der Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg für den „eingeschränkten Kindergartenbetrieb“ vor. Nun können wir die weitere Öffnung unserer Kindertageseinrichtungen in engem Rahmen organisieren und haben uns dazu mit den Wilhelmsdorfer Kindergartenleiterinnen abgestimmt.

Folgende „Kategorien“ der berechtigten Kinder wurden vom Kultusministerium vorgesehen, nach denen wir uns richten müssen:

 
1. Die erweiterte Notbetreuung bleibt bestehen – weiterhin müssen beide Elternteile entweder in der kritischen Infrastruktur arbeiten und/oder Präsenzpflicht am Arbeitsplatz haben. Der Nachweis von beiden Elternteilen ist durch eine Arbeitgeberbescheinigung zu erbringen;

  2. Feststellung eines „besonderen Förderbedarfs“ durch die öffentliche Jugendhilfe oder die Einrichtungsleitung;

  3. Kinder ohne besondere Teilnahmeberechtigung nach Punkt 1.) oder 2.), sofern noch Aufnahmekapazitäten vorhanden sind (mit Vorbehalt, falls Kinder aus Kategorie 1 und 2 kommen).

 
Nach diesen Kriterien richtet sich die Belegung der Gruppen bis max. 50 % der Höchstgruppenstärke. Dabei sind die Punkte 1.) und 2. ) der o. g. Auflistung vorrangig zu behandeln. Pro Gruppe sollen zwei Plätze für „Nachzügler“ mit Anspruch auf Notbetreuung oder andere „Notfälle“ frei gehalten werden. Die Kindergartenleiterinnen haben für ihre Einrichtungen die Belegungslisten anhand der bereits in der Notbetreuung aufgenommenen Kinder erstellt und auch die Anträge, die bereits für die Zukunft vorliegen, eingearbeitet sowie die Kinder mit „besonderem Förderbedarf“ berücksichtigt. Aufgrund der Begrenzung der Maximalbelegung auf 50 % der Höchstgruppenstärke, also ca. 10 Plätze pro Gruppe, verbleiben damit nur noch sehr wenige Plätze für sonstige Fälle (Punkt 3.).

 
Sie erhalten über die Kindergartenleiterinnen einen Elternbrief, in dem die Regelungen erläutert werden und benannt ist, ob Ihr Kind ab nächste Woche wieder in die Betreuung kommen darf.

 
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Regelungen in der Corona-Verordnung und des begrenzten Platzkontingents nicht alle Kinder berücksichtigen können. Die von der Landesregierung getroffenen Regelungen stehen immer noch unter dem großen Ziel des „Infektionsschutzes“ und der „Nachverfolgung der Infektionsketten“. Gerade unter diesem Aspekt versuchen wir möglichst konstante Zusammensetzungen der Gruppen mit gleichem Betreuungspersonal zu erreichen, um den Infektionsschutz zu gewährleisten.